Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 601 mal aufgerufen
 Sonstiges
Baumbauer 007 Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 291

27.04.2022 15:47
? - Großbrand auf dem Brocken - ? Antworten

Hallo zusammen,

heute Morgen in den Nachrichten bei "FFN" wurde von einem Großbrand auf dem Brocken (seit gestern Abend) gesprochen.
Auch sollte deswegen der Zugverkehr zum Brocken eingestellt worden sein und die Touristen wurden mit Kleinbussen Vom Brocken herunter gefahren.

Weiß da jemand etwas Genaueres ???


Grüße aus Leese


Frank-Martin


nettetal Offline



Beiträge: 766

27.04.2022 16:39
#2 RE: ? - Großbrand auf dem Brocken - ? Antworten

Moin,

aus den Nachrichten und webcam der Wurmbergalm nach läßt sich wohl zusammenfassen, dass ca 1ha Totwald am Königsberg oberhalb der Bahntrasse gebrannt hat.
Die größere Rauchentwicklung war wohl so um 15 Uhr am 26.4.2022 zu sehen - und gegen Abend flammte wohl nochmal etwas auf.

Da es dort den Totwald schon etwas länger gibt und man dort die Bereiche neben der Schiene schon etwas bearbeitet hatte, war es wohl nicht ganz so schlimm - aber dennoch ist dort die Waldfläche sehr schwer zu begehen - Also durchaus extreme Bedingungen für einen Löscheinsatz.

Lösch-Hubschrauber wären da sicherlich sehr sinnvoll. In anderen Bereichen an der HGB ( Harzer-Geisterwald-Bahn) hätte ein Feuer sicher mehr Nahrung finden können.....

mit Grüßen

Jens


Baumbauer 007 hat sich bedankt!
Bergmensch Offline




Beiträge: 3.285

28.04.2022 23:15
#3 RE: ? - Großbrand auf dem Brocken - ? Antworten

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


Harzwanderer und Baumbauer 007 haben sich bedankt!
nettetal Offline



Beiträge: 766

29.04.2022 01:11
#4 RE: ? - Großbrand auf dem Brocken - ? Antworten

Moin Reiner/ Alle,

Thema: Löschhubschrauber

Mag ja sein, dass man diese Brandlage auch so in den Griff bekommen hat - welche glücklichen Umstände dazu nötig waren kann ich nicht voll beurteilen.

Aber wer mal die aktuellen Harzwanderwege mit nur ein paar umgestürzten Totbäumen zum Überwinden geht, der weiss wie schwer es sein muss sich da hangaufwärts im Gelände mit vielen umgestürzten Bäumen zu bewegen - mit Ausrüstung. Ein schnelles Zurückweichen vor dem Feuer ist da nicht möglich und die Löschwasserversorgung ist auch schnell problematisch....

Im frisch abgestorbenen Fichtenwald müsste eine Feuerausbreitung sehr rasant stattfinden können (davon gibt es noch einige große Flächen).
Mein Eindruck ist, man ist da nicht wirklich gut vorbereitet oder man hat einen größeren Flächenbrand schon mit einkalkuliert.....
Der Fichtentotwald ist zum Teil eher ein wirtschaftlicher Minusposten, den man nicht wirklich schützen muss.

Die Gefahr für Wanderer im Falles eines wirklich grossen Flächenbrandes ist da wohl eher das Problem.

Zwar sind HSB und Feuerwehr wohl schon recht gut eingespielt bei der Bekämpfung kleinerer Flächenbrände entlang der Strecke, aber hat man wirklich alles unter Kontrolle ? oder hat man bisher nur ausreichend Glück gehabt ?

mit nachdenklichen Grüßen
Jens


Baumbauer 007 hat sich bedankt!
Bergmensch Offline




Beiträge: 3.285

01.05.2022 12:01
#5 RE: ? - Großbrand auf dem Brocken - ? Antworten

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


Baumbauer 007 hat sich bedankt!
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz