Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.052 mal aufgerufen
 Harz: Nicht-Eisenbahniges
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

18.05.2010 18:41
Lagerhaus Hasselfelde Antworten

: Eigentlich bin ich gar nicht sicher, ob das hier ein eisenbahniges oder nicht-eisenbahniges Objekt ist. Kurz nach der Wnde fotografierte ich hinter dem Bf Hasselfelde dieses flache, langgestreckte Lagerhaus, das zu der Zeit jedenfalls ohne Gleisanschluss war. Aber vieleicht hatte es mal einen? Wer kennt sich aus? Was war das zu DDR-Zeiten?



Die rechte Hälfte ist ganz mit einer Rampe versehen, allerdings ist der Niveauunterschied zur Straße sehr klein, aber ich könnte mir vorstellen, dass da ursprünglich - tiefer - ein Gleis lag. Oder?

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Jürgen Offline




Beiträge: 835

18.05.2010 19:43
#2 RE: Lagerhaus Hasselfelde Antworten

Ich gehe einmal davon aus, dass du den lang gestreckten Flachbau hinterm Bahnhof meinst. Meines Wissens war hier zu DDR-Zeiten die Bäuerliche Handelsorganisation (heute ist das Raiffeisen) Ansässig. Es gab Baustoffe, Saatgut usw., auch Aufkäufe von Kleinerzeugern wurden hier getätigt. Sie haben nach der Wende etwas weiter hinter den Bahnhof neu Gebaut.

Tschüß Jürgen


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

18.05.2010 20:33
#3 RE: Lagerhaus Hasselfelde Antworten

So in der Art habe ich mir das gedacht.
Bleibt die Frage: Gab es - zumindest vor dem Kriege - eine Gleisanschluss?

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Scottie Offline



Beiträge: 222

06.06.2010 11:28
#4 RE: Lagerhaus Hasselfelde Antworten

Hallo Otto,
zu dem Thema habe ich was:

Aufnahme ca 1995.
Ich würde mal behaupten das dieses Gebäude nie einen Gleisanschluß hatte. Der Verlauf des einzigen in Frage kommenden Gleises erkennt man ja am noch vorhandenen Prellbock. Und zum Gebäude ist ja mindestens noch die doppelte Straßenbreite Abstand.

Gruß
Ralph

http://www.selketal-h0m.de.tl


Bergmensch Offline




Beiträge: 3.282

06.06.2010 17:48
#5 RE: Lagerhaus Hasselfelde Antworten

In den Gebäude war zu DDR Zeiten der Lenbensmittel-und Konolialwarenhädler Ehrlich angesiedelt der dort sein Geschäft betrieb.
Der Name kann auch leicht anders gehießen haben, aber zumindest so ähnlich. Wir haben dort in den Zugpausen des öfteren eingekauft.
Ein Gleisanschluß war zu dieser Zeit dort nicht vorhanden. Sorry das ich diesen Thread vergessen hatte. Wollte da schon mal antworten.
Die BHG welche Jürgen erwähnte war auf der anderen Bahnhofsseite hinter demLokschuppen.

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz