Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
 Harzliteratur
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

10.03.2008 19:31
Chronik des Dorfes Elend Antworten
Neulich war ich mal wieder kurz in Wernigerode und machte wie üblich auch eine Stippvisite in Jüttners Buchladen auf der Suche nach etwas, was ich noch nicht kenne.
Treffer: Karlheinz Brumme hat eine Chronik von Elend zusammengetragen und die ist nun gedruckt und hochwertig gebunden im Format 21,5 x 30 erschienen. Herausgeber ist der Harzclub-Zweigverein Elend - eine ISBN gibt es nicht.
Die 290 Seiten starke sauber gedruckte Fleißarbeit richtet sich natürlich in erster Linie an die Elender selber, denn die kommen auch am meisten vor. Es ist aber auch so viel für den allgemein am Harz Interessierten drin, dass mir die Sache nach kurzem Durchblättern die 29 € fraglos wert war.

Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
Eisensteingruben und Hüttengeschichte
Köhlerei
Die Sägemühlen
Forstwesen
Feuerlöschwesen
Landwirtschaft - Viehhaltung
Bahnhof Elend und die Schmalspurbahn (mit einem von "Jürgen" gestifteten Foto)
Handel, Handwerk und Gewerbe
Naturschutzgebiet Elendstal
Innerdeutsche Grenze und Schmuggel

Es sind viele historische Fotos in dem Buch, alte Karten, teilweise auch historische Lagepläne und Gebäuderisse. Zwei Herzenswünsche des Rezensenten blieben allerdings unerfüllt: eine Zeichnung des Elender Kirchleins sowie der Sägemühle von 1850. Das wäre zu schön gewesen, um wahr zu sein.
Alles in Allem ein tolles Buch. Wenn man es über den Buchhandel nicht erhält, empfehle ich eine Direktanfrage beim Harzclub-Zweigverein Elend, Braunlager Straße 11, 38875 Elend, Tel.039455-489

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________

Angefügte Bilder:
Elend-Titel.jpg  

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz