Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.635 mal aufgerufen
 Bilderrätsel mit Bahnbezug
Seiten 1 | 2
Volka Offline




Beiträge: 4.597

08.06.2015 21:02
58 1834 Antworten

Hallo!

Um ehrlich zu sein, bin ich mir nur fast sicher, wo die 58 1834 aufgenommen worden ist. Was meint ihr?



Wie immer eure Beiträge zu erst als PN.

Viel Spaß!

Volker


Ilfelder Offline




Beiträge: 1.249

09.06.2015 03:10
#2 RE: 58 1834 Antworten

Hallo, guten Morgen!

Ziemlich eindeutig...
Ja , ich denke auch, es ist dort...

Gruß Thomas


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

09.06.2015 18:22
#3 RE: 58 1834 Antworten

Als totaler Regelspurmuffel und -Ignorant kann ich leider nicht teilnehmen. Aber der Zug ist klasse!

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Volka Offline




Beiträge: 4.597

13.06.2019 21:05
#4 58 1947 Antworten

*ups*

Offensichtlich habe ich dieses Rätsel nie aufgelöst. Da das Bild sonst wohin entschwunden ist, füge ich ein vermutlich zur selben Zeit entstandenes Postkartenmotiv mit derselben Baureihe mit dem Versprechen an, dieses mal rechtzeitig für eine Auflösung zu sorgen



PS. Hab die andere 58 noch woanders wiedergefunden:


Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.266

13.06.2019 21:37
#5 RE: 58 1947 Antworten

Von der Senkstelle ist auf dem alten Bild aber noch nichts erkennbar...

Ist das 2. BILD jetzt ein neues Rätsel weil andere Standort?

Gruß
Alex


Volka Offline




Beiträge: 4.597

15.06.2019 07:34
#6 RE: 58 1947 Antworten

Guten Morgen!

Das zweite Bild ist das heute im ersten Posting nicht mehr verfügbare Eingangsbild zum Rätsel.

Alex, Du weißt also, wo die Bilder entstanden. Es scheint bis auf dir und Thomas niemand eine Idee zu haben, wo es ist. Wundert mich eigentlich, da die Stelle doch sehr markant ist. Nach dem Tipp von Alex hier noch einer: Beide Züge hatten gerade eine Bahnhof mit Schmalspuranschluss verlassen.

Viele Grüße

Volker


Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.266

17.06.2019 09:38
#7 RE: 58 1947 Antworten

Hallo Volker,

mich irritiert nur das Bahnwärterhaus auf der ersten Karte...

Leider lässt sich der Kilometerstein nicht ablesen - müsste irgendwas zwischen 136,4 und 137,0 sein -oder?!

Gruß
Alex


Volka Offline




Beiträge: 4.597

17.06.2019 20:16
#8 RE: 58 1947 Antworten

Hallo Alex,

aus meiner Sicht ist es auch die heutige Senkungsstelle bei Bad Sachsa. Damit wäre das Rätsel aufgelöst. Es wundert mich, dass nur so wenige im Forum diese markante Stelle erkennen.

Zu heute eventuell noch sichtbaren Resten des Bahnwärterhauses kann ich nichts sagen. Es ist zu lange her, dass ich das letzte mal dort war. 30 Jahre?

Viele Grüße

Volker


kuno Offline



Beiträge: 1.501

17.06.2019 21:36
#9 RE: 58 1947 Antworten

Hallo zusammen,
das Bahnwärterhäuschen gab es tatsächlich dort, siehe alte topographische Karte:
https://www.landkartenarchiv.de/tk25.php...yMaps_1730_high
Ist als Signatur "B.W." gut am Sachsenstein-Einschnitt zu erkennen.

Gruß
Jörg


AxelR. Offline



Beiträge: 1.765

17.06.2019 22:47
#10 RE: 58 1947 Antworten

..Grübel.....der Kopf raucht.....hmmm

Gruss aus dem Harz
Axel


Volka Offline




Beiträge: 4.597

20.06.2019 21:39
#11 RE: 58 1947 Antworten

Hallo Jörg,

schon beeindruckend, dass damals ein Bahnwärterhaus eine so wichtige Landmarke war! Ein kleines Stück weiter in Richtung Walkenried befand sich gleich das nächste. Dort meine ich Reste eines Bahnübergangs im letzten Jahrtausend gesehen zu haben. Insofern ergibt sich für mich eine sinnvolle Berechtigung. Aber was gab es für die Eisenbahner auf der abgebildeten Karte zu tun?

@AxelR. Hier stand wohl das B.W. nach der alten Karte: [url=http://www.google.de/maps/place/51°35'14.4"N+10°34'51.9"E]Guugle Mops[/url]

Es war mir gar nicht bewusst, dass dort gleich eine Burgruine sein soll und nördlich davon Teiche liegen. Und jetzt weiß ich auch, dass dort die Uffe fließt :-)

Viele Grüße

Volker

PS. Kriege den Kartenlink nicht richtig eingefügt. Kopiert ihn euch bei Interesse einfach daraus.


Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.266

22.06.2019 06:04
#12 RE: 58 1947 Antworten

Moin Volker,

das nächste Richtung Walkenried war etwa da, wo heute das Drehkreuz ist. Früher soll der Weg, der von der Kutzhütte kommt bzw. durch das Mehholz führt und an den Teichen vorbei am Anglerheim Walkenried zur aten Ladestraße führt sich mal auf den Wiesen gegabelt haben und weiter in Richtung Sachsenstein geführt haben. Erkennt man noch recht gut und ist heute eben der Trampelpfad mit Drehkreuz. Wirkt auf der Karte etwas anders. Dort und am Tunnel gab es kein brauchbares Trinkwasser, weshalb beide Zisternen besaßen, die mittels in Walkenried stationiertem Kesselwagen befüllt worden sind.

Entlang der Gipsklippen und der Uffe gibt es noch heute einen Weg auf der Seite oberhalb der Bahnlinie. DER scheint früher größere Bedeutung gehabt zu haben, weshalb das Haus dann wieder Sinn macht.

Gruß
Alex


Volka Offline




Beiträge: 4.597

25.06.2019 20:14
#13 RE: 58 1947 Antworten

Moin Alex,

ein Kesselwagen nur für das Wasser der Bahnwärter - noch wieder so eine Sache, die heutzutage unvorstellbar scheint. Da müsste die Lok eines Ng in einer geeigneten Zugpause extra alle betroffenen Bahnwärterhäuschen abgeklappert haben. Andersherum aber vermutlich auch ein gemütlicher Job.

Den Weg oberhalb der Bahnlinie bin ich damals vermutlich auch lang gelatscht und an das Drehkreuz kann ich mich erinnern. Mal sehen, ob ich es in den nächsten 20 Jahren mal schaffen werde dort wieder lang zu kommen.

Viele Grüße

Volker


Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.266

27.06.2019 05:37
#14 RE: 58 1947 Antworten

Volker... wenn wir Rentner sind Latschen wir da mal gemeinsam...

Der Wagen war in Walkenried stationiert und wurde mit der dort ebenfalls vorhandenen Köf gefahren. War früher alles gemütlicher und besser besetzt. Walkenried hatte Ben eigenen Kleinlokführer. Bedient würden die Anschlüsse bis Tettenborn.

Ja ja... Walkenried hatte eisenbahntechnisch mal einige Bedeutung...

Gruß
Alex


staar008 Offline




Beiträge: 827

27.06.2019 17:43
#15 RE: 58 1947 Antworten

Zitat von Feldbahn-Alex im Beitrag #12
Dort und am Tunnel gab es kein brauchbares Trinkwasser, weshalb beide Zisternen besaßen, die mittels in Walkenried stationiertem Kesselwagen befüllt worden sind.


Alex,

weisst du, wie diese Kesselwagen aussah?
Ich habe ein Bild aus Walkenried (um 1960) mit eine ganz kleine Kesselwagen. Weiss aber auch nicht, ist er Normalspur oder Schmalspur.
Ich suche mal das Bild…

Marco.


Seiten 1 | 2
Entenjagd »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz