Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.816 mal aufgerufen
 Bilderrätsel mit Bahnbezug
Seiten 1 | 2
nettetal Offline



Beiträge: 765

30.10.2020 10:25
Schwellen-Hütte Antworten

Moin,

Hier nun ein Rätsel zu dem ich auch nicht viel auflösen kann - vielleicht weiss ja einer von Euch mehr ?
Daher soll zunächst nur die Frage Wo geklärt werden - das kann ich später auflösen.
Über weiteres können wir ggf. danach gemeinsam rätseln.

Die meisten von Euch müssten mehrfach an der Hütte vorbei gekommen sein.



Der Bahnbezug besteht im Baumaterial und in der Nähe zum Gleis. Ob es noch mehr Bahnbezug gibt, weiss ich nicht.

mit Grüßen

Jens


Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.226

30.10.2020 11:21
#2 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Die Fichten sind ja alle abgestorben!
Da wird das GAAAANZ schwer...
Ich hab jedenfalls erstmal keine Idee. Muss mal länger drüber nachdenken...
LG Bernd


kuno Offline



Beiträge: 1.501

30.10.2020 17:36
#3 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Der Höhe und der Menge der Fichten nach und auch der einzelnen Birke schätze ich eine Höhenlage von etwa 600-700m üNN. Das könnte dann an unzähligen Stellen sein, mehr Anhaltspunkte finde ich persönlich nicht - daher leider (bisher noch) kein Rateversuch.

Jörg

Edit: bin nun doch noch "fündig" geworden. PN an Jens


nettetal Offline



Beiträge: 765

31.10.2020 13:01
#4 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Moin,

Da ja das Bild wenig Anhaltspunkte für das Wo bietet, gibt es hier noch ein Bild mit dem Ausblick, der sich in etwa aus der "Hütte" ergibt.




mit Grüßen

Jens


Volka Offline




Beiträge: 4.592

31.10.2020 13:44
#5 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Hallo Jens,

auch wenn ich da so vorbeigekommen sein sollte, dass ich es gesehen habe, und ich es jetzt auch doch auf 10 - 15 km Streckenlänge eingrenzen kann, habe ich (bisher) keine Idee. Vielleicht überfällt es mich ja nochmal in den kommenden Tagen.

Viele Grüße

Volker


staar008 Offline




Beiträge: 824

31.10.2020 14:03
#6 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Post (auch wenn ich diese Hütte niemals gesehen habe...)

Marco.


Bergmensch Offline




Beiträge: 3.283

31.10.2020 14:35
#7 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Also ich mach mal mit.

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


nettetal Offline



Beiträge: 765

31.10.2020 15:30
#8 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Moin,

hier noch zwei Bildausschnitte von der Hütte.
Das Material läßt einerseits schon recht alte Schwellen vermuten - anderseits sieht es auch recht gut erhalten aus - fast wie erst vor kurzem hingestellt.



Hier ist noch mal die Ansicht vom Weg aus zu sehen, die besser die Position erahnen läßt.
Die Stuken lassen erahnen, dass die "Hütte" recht gut zugewachsen war - ich bin da auch zigmal vorbei gegangen ohne diese zu bemerken.



mit Grüßen

Jens


Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.226

02.11.2020 12:01
#9 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Zitat von nettetal im Beitrag #4
gibt es hier noch ein Bild mit dem Ausblick, der sich in etwa aus der "Hütte" ergibt.


Den Ausblick kennich, denkich. Also Pohost!
VG Bernd


nettetal Offline



Beiträge: 765

07.11.2020 21:42
#10 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Hallo,

hier nun die Auflösung zum Ort der "Hütte"


Sie befindet sich am Bahnparallelweg zwischen Schierke und Eckerloch. Genauer zwischen Pfarrstieg und Alte Bobbahn - näher am ersteren.

Kuno, staar008, Reiner und Harzwanderer habe die richtige Strecke erraten und waren mehr oder weniger dicht am Ort der Hütte... Was ja nicht weiter verwundert, weil die Hütte ja erst kürzlich frei gelegt wurde und so konnte man ja nur grob raten.

Kuno schickte mit seiner Lösung noch folgenden Link ins "Forum DDR-Grenze"

https://www.forum-ddr-grenze.de/t3714f87...-H-Heine-2.html

Da ist ein ähnlicher Unterstand im Eckerloch beschrieben - ob es mehrere gab?


Diese Funktion der Hütte war für mich auch das Naheliegende. - Mal sehen was daraus gemacht wird ?
(ist ja nichts "großes" aber eines der wenigen Relikte der Grenzsicherungsanlagen und vermutlich ca. 50 Jahre alt)

mit Grüßen

Jens


Bergmensch Offline




Beiträge: 3.283

08.11.2020 17:45
#11 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Na Jens,
ich denke mal da hast du dich vertan mich als Richtigrater zu nennen.
Meine Antwort war falsch. Zitat:"Moin Jens, ich denke du warst im Steinbruch Knaupsholz." Und danach hab ich nicht mehr mitgeraten, weil ich es nicht wußte.

Kannst ja mal in die Karte deine Hütte einzeichnen. Bitte.

Einzige Möglichkeit der Grenztruppenfuntion war meiner Meinung nach die Personenbewegungen auf den Bahnparalellweg und den Ahrendsklintaufstieg zu beobachten.
Aber wer einen Passierschein hatte der durfte noch bis zum Eckerloch gehen/wandern.
Auf dem Eckerlochbahnsteig war solch eine Hütte als Holzbanse getarnt und zeitweise mit Grenzaufklärer besetzt. Die kannte ich als Brockenfahrer. Die auf deinen Foto kannte ich nicht.

Hier mal eine alte Karte von mir die ich im Grenzforum auch schon mal gezeigt habe.





Erläuterungen:
Rosa=Grenze, Grün=K6 (Kontrollstreifen 6m und Grenzaun), Blau=500m Schutzstreifen mit Grenzsignalzaun, Gelb=5km Sperrgebiet, rot=Hula (Hundelaufanlage), Blaue Kreuze=Wachtürme, Blaues Kästchen=Grenztruppenführungsstelle (nähe Ulmer Weg Abzw. Toter Weg)

Vom Bf Goetheweg über den Brocken bis zur Scharfensteinkaserne gab es Geländebedingt nur einen Kombinierten Grenzaun mit Signalanlagen. Und das auch erst seit 1975. Bis dahin war der Bereich am Brocken nur mit alten vermorschten Grenzzäunen aus den 50er Jahren bestückt welche nicht mehr unterhalten wurden.
Der Bereich nach der grünen Linie war vorgelagertes Staatsgebiet der DDR (von vielen als Niemandland bezeichnet) welches auch nicht von normalen Grenzsoldaten betreten werden durfte. Da durften nur noch spezielle Grenzaufklärer und Führungsoffiziere im 3 Mann Stärke hin.

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


Volka Offline




Beiträge: 4.592

08.11.2020 17:55
#12 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Den als Schwellenhaufen getarnten Unterstand am Eckerloch hatte ich auch noch gesehen. Aber Diafilm war so teuer und ich brauchte das Geld ... :-(


nettetal Offline



Beiträge: 765

08.11.2020 21:00
#13 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Hallo Reiner,

Alle Teilnehmer waren an der Brockenstrecke
und Knaupsholz ist von der Hütte auch nicht weiter weg als Eckerloch.....
Ich wollte das nicht näher ausführen....

Hier nun die Karte mit dem ungefähren Standort der Hütte als hellgrüner Punkt am Ahrensklint.




mit Grüßen

Jens


Bergmensch Offline




Beiträge: 3.283

08.11.2020 23:10
#14 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Danke Jens, aber die Hütte habe ich da nie gesehen, wie andere auch, obwohl ich da auch schon bestimmt über 50 mal lang gewandert und auch schon geradelt bin. Bin eben Betriebsblind.

Übrigens wenn jemand was auf der Karte vermißt, sie ist aus einen Griebens Reiseführer von 1905, und daher nicht so aktuell.

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


Bergmensch Offline




Beiträge: 3.283

19.07.2021 12:06
#15 RE: Schwellen-Hütte Antworten

Hallo Jens und Foristen,
bin gestern vier mal mit dem Zug da lang und konnte nun die Hütte erblicken welche ich da vorher nie gesehen hatte.
Dabei stellte ich auch fest das der Bahnparalellweg von Schierke bis zur Brockenstraße erneuert war. Beim nächsten Radausflug in diese Richtung werde ich dann dort mal lang radeln (was ich mir bisher wegen dem schlechten Zustand des Weges verkniff) und die Hütte inspizieren wenn sie dann noch da sein sollte.

Gruß von ganz oben, der Bergmensch 🙋‍♂️


Seiten 1 | 2
«« KM Stein
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz