Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 607 mal aufgerufen
 Wirtschaft: Vorkriegsproduktion
Seiten 1 | 2
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

18.04.2010 18:14
Betonröhren Antworten

Im UF "Etm Gleisplan im Wandel" stellte Volka vor einiger Zeit einen Ausschnitt aus einer AK vor 1930 mit einer Kurswagenumsetzung ein:



Was mich jetzt hier interessiert, sind ausnahmsweise mal nicht die Kurswagen, sondern die Betonröhren im Vordergrund Mitte, eine Form, wie sie zur Erstellung von Kanalisationen verwendet wurde/wird. War mir gar nicht klar, dass es sie damals schon in der Form gab.

Frage: Wo könnten sie hergestellt sein (falls sie nicht von weither kommen)?

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Heidi Offline




Beiträge: 626

18.04.2010 20:36
#2 RE: Betonröhren Antworten

Hallo Otto,

Deine Frage ist sehr kompliziert.

Diese Form der Röhren gibt es bereits seit 1989. Seit etwa 1966 ist die Form genormt, hierfür wurde bereits 1899 ein Normungsausschuß gegründet. (habe ich bei einem Experten nachgefragt )

Meines Wissens, gibt es keine Hersteller, die auf die Herstellung dieser Röhren spezialisiert sind.
Die Röhren in genormten Formen aus Holz gegossen. Praktisch kann jedes Betonwerk, aber auch jede größere Tiefbaufirma diese Röhrensegmente gießen.

Während meiner Ausbildung hatte ich mir ein Zubrot in der Tiefbaufirma verdient, in der mein Bruder (Tiefbauingenieur) damals Bauleiter war. Dort, einem mittelständigen Unternenhmen mit knapp 100 Mitarbeitern, wurden die Segmente in einer eigens dafür errichteten Halle gefertigt. Die Art Röhren wie im Bild, wird teilweise noch heute für Abwasserleitungen verwendet.

Ich denke, dass es deswegen sehr schwierig wird, Deine Frage korrekt und "Zielgenau" zu beantworten.

Viele Grüße
Heidi


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

18.04.2010 20:50
#3 RE: Betonröhren Antworten

Das sind ja interessante Details.

Zitat von Heidi
Hallo Otto,

Ich denke, dass es deswegen sehr schwierig wird, Deine Frage korrekt und "Zielgenau" zu beantworten.



Dann stelle ich sie anders: wo im Einzugsgebiet der NWE/GHE/SHE gab es im fragliche Zeitraum Betonwerke?

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Heidi Offline




Beiträge: 626

18.04.2010 21:02
#4 RE: Betonröhren Antworten

In Claustahl-Zellerfeld und Braunlage gab es Betonwerke. Das Betonwerk in Braunlage war spezialisiert auf Rohre für den Kanal- und Schatbau.
Noch heute finden jährlich Fachseminare zum Thema Straßen- und Tiefbau in Braunlage statt. Das Werk in Braunlage gehörte zu den "Oberharzer Granit- und Betonwerke.

Einen Interessanten Artikel habe unter den Link http://www.ig-hsb.de/hbp/hbp3-2/Seite17.html gefunden.


Viele Grüße
Heidi


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

19.04.2010 17:15
#5 RE: Betonröhren Antworten

Heidi, bei deiner Sachkenntnis lasse ich mich zu der Frage hinreißen: Weißt du, wo ich Zeichnungen solcher Röhren wie in Etm finde?
Wer mich kennt, ahnt natürlich längst, was hinter meiner Fragerei liegt: Das soll Ladegut bei der BAE werden.

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


kuno Offline



Beiträge: 1.500

19.04.2010 17:35
#6 RE: Betonröhren Antworten

Hallo Heidi,
jetzt bin ich (als quasi selbsternannter Ortschronist meines Heimatorts Braunlage) aber neugierig geworden:
um was für ein Betonwerk in Braunlage soll es sich denn gehandelt haben, hast du einen Namen und eine zeitliche Einordnung dazu? Mir ist da bisher nichts bekannt. Es wäre toll, wenn ich evtl. eine Wissenslücke schließen könnte.

Gruß
Jörg


Heidi Offline




Beiträge: 626

19.04.2010 18:58
#7 RE: Betonröhren Antworten

@Otto,
ich werde mich mal schlau machen, ob und wo es diese Pläne, bzw. die entsprechende Norm aufzutreiben ist.
Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken, 5. Minuten surfen und 20 Minuten Telefonat mit meinem Bruder, und die bisherigen Infos waren zusammengetragen

@Kuno,
wenn Du nicht drängelst, suche ich nach den Antworten, bzw. befrage die Experten in meiner Familie.
Aber zuvor werde ich mich bemühen Otto´s Frage zu beantworten.

Viele Grüße
Heidi


Heidi Offline




Beiträge: 626

19.04.2010 19:30
#8 RE: Betonröhren Antworten

Hollo zusammen,

hier erst einmal die Antwort auf Otto´s Frage:

Die auf dem Bild liegenden Betonröhren entsprechen den heutigen Röhren nach DIN V 1201.
(DIN V 1201: Rohre und Formstücke aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbeton für Abwasserleitungen und -kanäle - Typ 1 und Typ 2 - Anforderungen, Prüfung und Bewertung der Konformität; Vornorm, aktuelle Ausgabe 8.2004)

Für einen Nachbau im Modell sollten aber die Informationen auf der Seite http://www.harzer-beton.com/stahlbeton-fussrohre.html
Auf der Seite ist eine Skizze und Tabellen mit Maßen zu finden.

Viele Grüße
Heidi


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

19.04.2010 20:06
#9 RE: Betonröhren Antworten

Zitat von Heidi

Für einen Nachbau im Modell sollten aber die Informationen auf der Seite http://www.harzer-beton.com/stahlbeton-fussrohre.html
Auf der Seite ist eine Skizze und Tabellen mit Maßen zu finden.


Ja danke, schön und gut, leider ist die ovale Bauform, die da in Etm herum liegt, nicht dabei. Oder übersehe ich da was?

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.217

19.04.2010 21:05
#10 RE: Betonröhren Antworten

Zitat von OOK
...leider ist die ovale Bauform, die da in Etm herum liegt, nicht dabei.



Hallo Otto, im Netz fand sich folgendes Foto. Immerhin ziemlich historisch.
Und anhand der auch heute noch typischen Abmessungen einer Holzpalette, die ja unten sichtbar ist, könnte
man vielleicht wenigstens ungefähr die Maße ermitteln und das Ding halbwegs realistisch nachbauen...

LG Bernd

Angefügte Bilder:
Betonkanal.jpg  

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

19.04.2010 21:09
#11 RE: Betonröhren Antworten

Häy Bernd, genial
Das wars, was ich brauche. Sollten nicht noch Maße auftauchen (bei diesem Forum weiß man sowas nie), könnte ich nach diesem Bild arbeiten. Oder Volka, der Interpolationsmeister, stellt ein, wie er aus bekannten Maßen das unbekannte Maß errechnet oder erzeichnet hat.

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Volka Offline




Beiträge: 4.559

19.04.2010 21:19
#12 RE: Betonröhren Antworten

Zitat von OOK
... Oder Volka, der Interpolationsmeister, stellt ein, wie er aus bekannten Maßen das unbekannte Maß errechnet oder erzeichnet hat.



Kein Problem, Meista! Hier das Bild, dort was über die EP und Dreisatz beherrscht Du bestimmt selber ;-) Viel Erfolg!
http://de.wikipedia.org/wiki/Europoolpalette

Angefügte Bilder:
Unbenannt.JPG  

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.507

19.04.2010 22:00
#13 RE: Betonröhren Antworten

Zitat von Volka
Kein Problem, Meista! Hier das Bild, dort was über die EP und Dreisatz beherrscht Du bestimmt selber ;-) Viel Erfolg!
http://de.wikipedia.org/wiki/Europoolpalette


Ich fühle mich verwöhnt.

OOK.
www.0m-Blog.dewww.edition-jaffa.de
_______________________


Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.217

19.04.2010 22:12
#14 RE: Betonröhren Antworten


Volker, der Palettenlink ist klasse, aber ich versteh die Zahlen in Deinem Bild nich, bzw. ich frag' mich, ob Du Dich nicht evtl. verinterpoliert hast...

Wenn das Europalettendingens wirklich zeichnungsgerecht ist (wovon wir mal ausgehen, denn was besseres haben wir ja nich), dann ist also der untere Mittelbalken von diesem Dingens 145mm breit - grob also 15cm.

Die Aufstands-Fläche von dem Beton-Ei ist ca. doppelt so breit, oder ein bissel mehr, also 30-35cm.
Die größte Breite weiter oben ist dann ca. 3,5x Balkenbreite, also 50-55cm.
Und die Höhe ist ca. 4,5x die Balkenbreite, also ca. 65-70cm.
Wenn man jetzt noch andere Maße der Palette als Vorlage nimmt, kann man das sicher noch besser bestimmen.
Aber auf die Zahlen von Dir, Volker, komme ich erstmal nich ... hm ...

LG Bernd


Volka Offline




Beiträge: 4.559

19.04.2010 22:24
#15 RE: Betonröhren Antworten

Zitat von Harzwanderer
...
Aber auf die Zahlen von Dir, Volker, komme ich erstmal nich ... hm ...


Pixel ;-) Hätte die Balken der Palette aber noch ausmessen müssen :-(


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz