Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 248 mal aufgerufen
 Sonstiges
Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 977

18.08.2023 10:18
Dampfbetrieb auf der Tagesförderbahn Clausthal-Zellerfeld am 20.08.2023 Antworten

Moin,

am Sonntag, den 20.08.2023 dampft es wieder auf der Tagesförderbahn in Clausthal-Zellerfeld. Abfahrten sind von 10 Uhr bis 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde am alten Bahnhof Clausthal-Zellerfeld, zur halben Stunde dazwischen fährt der Grubenbahnzug mit Akku- oder Diesellok. Die letzte Fahrt dieses Zuges ist 17 Uhr ab Ottiliaeschacht zum alten Bahnhof und die allerletzte Zugfahrt dann 17:30 ab Bahnhof zum Ottiliaeschacht.

Was gibt es für den Preis von 6 EUR Kinder/ermäßigt, 10 EUR Erwachsene und 21 EUR Familie (wie an jedem unserer sonntäglichen Fahrtage) zu sehen und zu erleben?:

- Fahrt Bahnhof - Ottiliaeschacht und zurück (der wiederaufgebaute 2,2 km lange Teilabschnitt der "Tagesförderbahn" mit 60 cm Spurweite wird dieses Jahr 30 Jahre alt);
- am Ottiliaeschacht Führung durch die historischen Anlagen dieser Welterbestätte mit Vorführung der Fördermaschine von 1915.

Verpflegungsmöglichkeit ist auch vorgesehen.

Veranstalter ist das Oberharzer Bergwerksmuseum [www.oberharzerbergwerksmuseum.de]

Die Fahrten führen die Ehrenamtlichen des Pro Dampf e.V. sowie des Oberharzer Geschichts- und Museumsvereines e.V. durch.


Insider-Tip für Euch: am Samstag werden nur Foto-Züge verkehren: die Kipploren und HoKaKi wollen mal wieder bewegt werden.

Glückauf

Jörn

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."


Volka, Werner Olf, OOK, kuno und Hans haben sich bedankt!
Volka Offline




Beiträge: 4.597

21.08.2023 21:02
#2 RE: Dampfbetrieb auf der Tagesförderbahn Clausthal-Zellerfeld am 20.08.2023 Antworten

N'Abend,

nach beständigen Drängens meines Kleinen waren wir dann auch da. Dort angekommen bekamen wir die Erlaubnis für eine spezielle Tour. Nach Jahrzehnten war ich mal wieder mit einer Torpedo-Dreigangschaltung unterwegs. Ging voll ab! Mein Platz war übrigens der hintere, leere.



Hier sehen wir dann den Star des Tages auf der Tagesförderbahn am alten Bahnhof in Zellerfeld in einer für Bergbau untypischer Haldenlandschaft.



Der NDR war wesentlich unbequemer unterwegs als wir auf dem kombinierten Schienenfahrrad: Der Kameramann klammert sich mit seiner Gopro-Kamera am Aufstieg fest und der Tonmann sitzt auf dem Leuteförderwagen. Auf deren Film bin ich schon sehr gespannt. Das Team hat stundenlang gedreht!



Fazit: Hat sich wieder gelohnt und den Aktiven sei Dank!

Volker


OOK, Blutgruppe 0 und Bahnfahrer haben sich bedankt!
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz